Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Nierenzellkarzinom – IAG-N: Informationen

Bericht der Arbeitsgruppe vom November 2008

Die interdisziplinäre Task-Force (Arbeitsgruppe) Nierenzellkarzinome der AIO und AUO ist eine kooperative Studiengruppe innerhalb der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. von Mitgliedern der AIO und AUO, von Pathologen, Chirurgen und Grundlagenforschern. Ziel der Task-Force Nierenzellkarzinome ist die Durchführung gemeinsamer klinischer Studien beim Nierenzellkarzinom, die Erarbeitung interdisziplinärer Therapiekonzepte und Leitlinien sowie die Förderung studienbegleitender Grundlagenforschung. Gerade die interdisziplinäre klinische Ausrichtung der Task-Force einschließlich der Pathophysiologie und Grundlagenforschung ermöglicht einen optimale fachliche und wissenschaftliche Kompetenz der Gruppe.

Mitglieder der IAGN haben sich im Jahr 2007 auf der Herbsttagung der AIO sowie dem Deutschen Krebskongress 2008 präsentiert. Publikationen in Schriftform wurden nicht eingereicht. Derzeit ist eine IAGN-assoziierte Studie der Phase-II zur medikamentösen Therapie des metastasierten Nierenzellkarzinoms aktiv. Die Patienten erhalten dabei eine Kombination aus Avastin, Interferon-alpha und Vinblastin. Zwei weitere Studien befinden im Stadium fortgeschrittener Planung. Hierbei handelt es sich um ein Protokoll zur Resektion von Lungenmetastasen bei Patienten mit Nierenzellkarzinom und „poor prognosis“. Nach neoadjuvanter Therapie mittels Sunitinib und R0-Resektion von Lungenmetastasen erhalten die Patienten entweder Sunitinib oder Placebo für insgesamt 12 Monate. Das zweite Protokoll betrifft die medikamentöse Therapie des nichtklarzelligen metastasierten Nierenzellkarzinoms mittels Temsirolimus oder Sunitinib im Erstlinienansatz. Ebenfalls in Vorbereitung befindet sich ein Projekt S3-Leitlinienerstellung beim Nierenzellkarzinom.