Arbeitsgruppe ZNS/Meningeosis - Informationen

Bericht der Arbeitsgruppe vom November 2008

Die Arbeitsgruppe hat sich erst vor 2 Jahren gegründet. Auf Grund des erst kurzen Bestehens der Arbeitsgruppe sind gemeinsame Studien, die das AIO-Label tragen, bislang noch nicht initiiert. In der Entstehungsphase  befand sich eine Studie zur Rezidivtherapie von Glioblastomen mit Bevacizumab und Irinotecan, die von Herrn Dr. Dresemann aus Dülmen inziiert werden sollte. Zwischenzeitlich hat die Firma Roche, die als Sponsor gewonnen werden sollte, ihr Interesse zurückgezogen, da bereits unabhängig von der Studieninitiative durch Dr. Dresemann eine Zulassung in der Indikation Glioblastomen für Avastin erreicht worden ist. In Vorbereitung befinden sich Studien zur Behandlung von Hirnmetastasen, bzw. einer Meningeosis bei Mammakarzinom durch die Kollegen der Charité.