Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Nierenzellkarzinom – IAG-N: Informationen

Bericht der Arbeitsgruppe vom November 2009

Die IAG-N ist eine interdisziplinär zusammengesetzte Gruppe der Deutschen Krebsgesellschaft, die sich mit der Diagnostik und Therapie des Nierenzellkarzinoms befasst. Im Jahr 2008 / 2009 gab es folgende Aktivitäten:

Kongressbeteiligung
Mitglieder der IAG-N haben sich im Jahr 2008 auf der Herbsttagung der AIO sowie dem Deutschen Krebskongress 2008 präsentiert. Zwei IAG-N-Sitzungen sind im Rahmen des Deutschen Krebskongresses 2010 eingereicht und akzeptiert.

Publikationen
Publikationen in Schriftform wurden 2008/2009 nicht eingereicht. Für 2010 sind drei Review-Artikel von IAG-N_Mitgliedern im World Journal of Urology vorgesehen.

Studien
Eine IAG-N-assoziierte Studie der Phase-II zur medikamentösen Therapie des metastasierten Nierenzellkarzinoms verwendet eine Kombination aus Avastin, Interferon-alpha und Vinblastin. Die Studie hat – auch vor dem Hintergrund mehrerer Alternativen – schlecht rekrutiert und wird deshalb abgebrochen.

Prospektiv randomisierte Studie mit Temsirolimus vs. Sunitinib beim fortgeschrittenen/ metastasierten nicht-klarzelligen metastasierten Nierenzellkarzinom. Start II/III-Quartal 2009. Die Zentren werden derzeit initiiert.

Eine weitere Studie befindet sich im Stadium fortgeschrittener Planung und wird noch 2009 beginnen:

Resektion von Lungenmetastasen bei Patienten mit Nierenzellkarzinom und „poor prognosis“. Nach
neoadjuvanter Therapie mittels Sunitinib und R0-Resektion von Lungenmetastasen erhalten die
Patienten entweder Sunitinib oder Placebo für insgesamt 12 Monate.

Leitlinien
Der Antrag auf Erstellung einer S3-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie des Nierenzellkarzinoms wurde im Juni 2009 bei der Deutschen Krebsgesellschaft eingereicht. Es handelt sich um die erste S3-Leitlinie zum Nierenzellkarzinom überhaupt.