Arbeitsgruppe CUP-Syndrom - Informationen

Bericht der Arbeitsgruppe vom November 2010

Das CUP-Syndrom (Tumorerkrankung mit unbekanntem Primärtumor, ‚Cancer of Unknown Primary’) ist eine häufige Erkrankung und macht 2-4% aller Tumorerkrankungen aus.

- Seit 2004 arbeitet in der AIO die Arbeitsgruppe CUP-Syndrom (Sprecher: Dr. Gerdt Hübner, Oldenburg in Holstein).
- Zwei prospektive Studien zur Therapie des CUP-Syndroms wurden erfolgreich abgeschlossen und publiziert
- Die aktuelle Studie der Arbeitsgruppe zur Erstlinientherapie bei CUP-Syndrom wurde im Frühjahr 2010 geöffnet: prospektiv randomisierte Therapiestudie zur Ermittlung des Stellenwerts eines EGFR-Antikörpers bei der Therapie des CUP-Syndroms: ‚PACET-CUP: Paclitaxel/Carboplatin mit und ohne Cetuximab bei CUP-Syndrom’.
- Die Arbeitsgruppe beteiligt sich seit Mitte 2009 aktiv an einer internationalen prospektiv randomisierten Therapiestudie zur Erforschung des Stellenwerts eines HDAC-Inhibitors bei CUP, bisher wurden 10% der Patienten in Deutschland behandelt (teilnehmende Nationen: USA, Frankreich, Dänemark, Deutschland).
- Der Stellenwert der Genexpressionsanalyse mittels CupPrintTM wurde vergleichend mit zentraler Pathologie und Immunhistochemie geprüft, die Daten wurden publiziert.
- Beim deutschen Internistenkongress in Wiesbaden im April wurde erstmals ein Seminar zum Thema CUP-Syndrom durchgeführt. Für das Jahr 2011 ist wieder ein Beitrag durch die DGIM angefragt. Beim deutschen Krebskongress in Berlin hat die AG CUP Syndrom bereits zum dritten Mal in Folge einen Beitrag geleistet.
- Translationale Forschung ist in alle Konzepte eingebunden; eine CUP-Gewebebank wird am NCT in Heidelberg i.R. der Arbeitsgruppe etabliert.
   




Publikationen

Hübner G, Link H, Köhne CH, Stahl M, Kretzschmar A, Steinbach S et al. Paclitaxel and carboplatin vs gemcitabine and vinorelbine in patients with adeno- or undifferentiated carcinoma of unknown primary: a randomised prospective phase II trial. Br J Cancer 2009; 100:44-49.

Kramer A, Gattenlohner S, Neben K. [CUP syndrome: molecular pathogenesis and biology]. Pathologe 2009; 30(2):117-124.

Morawietz L, Floore A, Stork-Sloots L, Folprecht G, Buettner R, Rieger A, and Hübner G. Comparing immunohistochemical diagnosis of cancer of unknown primary with gene expression-based tumor classification]. Pathologe 2009; 30 Suppl 2:168-172.

Schuette K, Folprecht G, Kretzschmar A, Link H, Koehne CH, Gruenwald V, and Hübner G. Phase II trial of capecitabine and oxaliplatin in patients with adeno- and undifferentiated carcinoma of unknown primary. Onkologie 2009; 32(4):162-166.

Morawietz L, Floore A, Stork-Sloots L, Folprecht G, Buettner R, Rieger A, Hübner G. Comparison of histopathological and gene expression-based typing of cancer of unknown primary. Virchows Arch 2010; 456(1):23-29.