Arbeitsgruppe Kolon-/Rektum-/Dünndarmtumoren - Informationen

Bericht der Arbeitsgruppe vom November 2011

Organisation: Modell der themenorientierten „Task Forces“ Die beim letzten AIO-Herbstsymposium neu gewählte Leitgruppe hat sich erstmals im Januar 2011 getroffen, und dort eine weitreichende strukturelle Änderung beschlossen: Aufgrund der vielfältigen Aktivitäten - und der besonderen Breite der Fragestellungen rund um das kolorektale Karzinom - haben wir die Gründung von (bislang) insgesamt 8 „Task Forces“ beschlossen, die sich über den bisherigen Schwerpunkt der pharmakologischen Therapie hinaus einer weitaus breiteren Reihe von Themen, vom frühen molekularen Screening und der Auswahl entsprechender zielgerichteter Substanzen bis zu Fragen der Versorgungsforschung, von frühen klinischen Stadien (wie z.B. Sekundärprophylaxe nach Polypektomie) bis zur Therapie des fortgeschrittenen metastasierten Rektumkarzinoms, ausrichten sollen.
In diesen Task Forces sollen die Aspekte schwerpunktmäßig diskutiert werden, und diese stellen auch die Plattform für die Entwicklung neuer Studienideen dar.

Die bisherige Planung sieht folgende Task Forces vor:
TF 1: Prävention und frühe Stadien, Screening
- Sekundärprophylaxe
- Medikamentöse Therapie?

TF 2: Adjuvante Therapie Stadium II/III
- Selektion nach klinischen und molekularen Kriterien
- Neue Therapieformen?

TF 3: Mets. KRK: Systemtherapie// „große“ (randomisierte) Studien
- Fragen der Therapieoptimierung
- Therapiestrategien
- Neue Substanzen in fortgeschrittener Entwicklungsphase

TF 4; Mets. KRK: Molekulare „Screeningplattform“ und frühe Therapiephasen (Phase I/II)
- Molekulare Diagnostik
- Innovatiove Wirkmechanismen

TF 5: Mets. KRK: Multimodale Therapie der oligometastasierten Erkrankung
- Lebermetastasen: perioperative Therapie
- Ablative Therapieverfahren, „NED“-Konzepte

TF 6: Mets. KRK: Versorgungsforschung (Register, NIS)
- Register, nicht-interventionelle Studien
- Intentionale Fragestellungen, Biomaterialsammlung?

TF 7: Translationale Projekte und Tumorbanking
- KRK-Gewebebanken
- Koordination der Einzelprojekte

TF 8: Rektumkarzinom
- Multimodale Therapiestrategien
- Klinische und molekulare Stratifizierung

Das Konzept dieser Task Forces wurde beim AIO GI-Tag im April 2011 in der Arbeitsgruppe diskutiert; während der Sommerpause sind erste vorbereitende Arbeiten geschehen, so dass sich die verschiedenen Arbeitsgruppen erstmals beim diesjährigen AIO-Herbstkongress zusammenfinden werden.

Klinische Studien: weiter hohe Aktivität
Die hohe Studienaktivität ist im AIO-Studienhandbuch umfangreich dargestellt.
Mit besonderer Freude haben wir festgestellt, dass insbesondere unsere großen Phase-III-Studien einen sehr positiven Rekrutierungsverlauf zeigen: Die große dreiarmige Phase-III-Studie zur Deeskalation nach Induktionstherapie mit einer Fluoropyrimidin-, Oxaliplatin- und Bevacizumab-basierten Therapie rekrutiert hervorragend und wird die Frage der Deeskalation im Rahmen der internationalen Studien hierzu abschließend mit beantworten. Die Studie AIO-KRK-0306 (FOLFIRI in Kombination mit Cetuximab vs. FOLFIRI mit Bevacizumab in der Erstlinientherapie) wird der weltweit erste „head-to-head“-Vergleich dieser beiden monoklonalen Antikörper werden und erfährt schon jetzt eine gespannte Aufmerksamkeit in der internationalen „Szene“. In den kommenden Monaten werden auch die Ergebnisse unserer Studie AIO-KRK-0504, „Bevacizumab beyond progression“, die wir später in einen europäischen Rahmen überführt haben, verfügbar, und wir hoffen, die Daten beim ASCO 2012 vorstellen zu können. Eine weitere große Phase-III-Studie zur Frage der Deeskalation einer Induktionstherapie mit FOLFIRI und Cetuximab, in Abhängigkeit vom frühen Tumoransprechen, ist gerade in Vorbereitung, und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch im europäischen Rahmen durchgeführt werden. Darüber hinaus haben zahlreiche andere (randomisierte) Studien mit der Rekrutierung begonnen (AIO-KRK-0110: Capecitabin/Bevacizumab vs. CAPIRI-Bevacizumab als Erstlinientherapie bzw. AIO-KRK-0209: FOLFOX Bevacizumab +/- Irinotecan als Erstlinientherapie (CHARTA)) oder wurden erfolgreich fortgeführt.

Ein besonderes Augenmerk liegt auch auf dem faszinierenden Thema der oligometastasierten Erkrankung bzw. Lebermetastasenresektion: Gleich drei Studien sind in Zusammenarbeit zwischen AIO und chirurgischen Arbeitsgruppen entstanden, die die perioperative Therapie von Lebermetastasen adressieren (PERIMAX-Studie, PANTER-Studie, CELIM2-Studie).
Der besondere Augenmerk der Interdisziplinarität liegt auch beim Rektumkarzinom vor: Hier wird ein aktuelles Studienkonzept gerade noch in der „Deutschen Rektumstudiengruppe“ (AIO/CAO-V/ARO),erarbeitet. Erfreulicherweise hat die Gruppe ja auf dem diesjährigen ASCO die Ergebnisse der CAO/ARO/AIO-04-Studie als orale Präsentation vorgestellt, hier ist die Publikation kurz vor dem Abschluss. Ebenso erfreulich ist der gute Verlauf in der PETACC-6-Studie, die – dank der hervorragenden Rekrutierung deutscher Zentren – ihr Rekrutierungsziel im Juli des Jahres erreicht hat. Auch beim Rektumkarzinom werden wir weitere Konzepte, z. B. auch ausschließlich chemotherapeutische, gemeinsam erarbeiten. In anderen Bereichen, wie z.B. der adjuvanten Therapie, hoffen wir mit den „Task Forces“ neue Impulse setzen zu können.

Publikationen

FOLFIRI Plus Cetuximab Versus FOLFIRI Plus Bevacizumab as First-Line Treatment for Patients With Metastatic Colorectal Cancer -Subgroup Analysis of Patients with KRAS-Mutated Tumours in the Randomized German AIO study KRK-0306. S. Stintzing, L. Fischer von Weikersthal, T. Decker, U. Vehling-Kaiser, E. Jäger , T. Heintges, C. Stoll, C. Giessen, D.P. Modest, J. Neumann, A. Jung, T. Kirchner, W. Scheithauer, V. Heinemann Annals of Oncology accepted for publication (November 2011)

Clinical characterization of patients with metastatic colorectal cancer depending on the KRAS status. Modest DP, Stintzing S, Laubender RP, Neumann J, Jung A, Giessen C, Haas M, Aubele P, Schulz C, Boeck S, Stemmler HJ, Kirchner T, Heinemann V. Anticancer Drugs. 2011 Oct;22(9):913-8

The influence of KRAS- and BRAF-mutations on the efficacy of cetuximab-based 1st-line therapy of metastatic colorectal cancer: An analysis of the AIO-KRK-0104 -trial. Modest DP, Jung A, Moosmann N, Laubender RP, Giessen C, Schulz C, Haas M, Neumann J, Boeck S, Kirchner T, Heinemann V, Stintzing S. Int J Cancer. 2011 Sep 29. doi: 10.1002/ijc.26467. [Epub ahead of print]

Correlation of capecitabine-induced skin toxicity with treatment efficacy in patients with metastatic colorectal cancer: results from the German AIO-KRK-0104 trial. Stintzing S, Fischer von Weikersthal L, Vehling-Kaiser U, Stauch M, Hass HG, Dietzfelbinger H, Oruzio D, Klein S, Zellmann K, Decker T, Schulze M, Abenhardt W, Puchtler G, Kappauf H, Mittermüller J, Haberl C, Giessen C, Moosmann N, Heinemann V. Br J Cancer. 2011 Jul 12;105(2):206-11. doi: 10.1038/bjc.2011.227.

Cetuximab plus capecitabine and irinotecan compared with cetuximab plus capecitabine and oxaliplatin as first-line treatment for patients with metastatic colorectal cancer: AIO-KRK-0104--a randomized trial of the German AIO CRC study group. Moosmann N, von Weikersthal LF, Vehling-Kaiser U, Stauch M, Hass HG, Dietzfelbinger H, Oruzio D, Klein S, Zellmann K, Decker T, Schulze M, Abenhardt W, Puchtler G, Kappauf H, Mittermüller J, Haberl C, Schalhorn A, Jung A, Stintzing S, Heinemann V. J Clin Oncol. 2011 Mar 10;29(8):1050-8. Epub 2011 Feb 7.

A randomized, phase III trial of capecitabine plus bevacizumab (Cape-Bev) versus capecitabine plus irinotecan plus bevacizumab (CAPIRI-Bev) in first-line treatment of metastatic colorectal cancer: the AIO-KRK-0110 trial/ML22011 trial. Giessen C, von Weikersthal LF, Hinke A, Stintzing S, Kullmann F, Vehling-Kaiser U, Mayerle J, Bangerter M, Denzlinger C, Sieber M, Teschendorf C, Freiberg-Richter J, Schulz C, Modest DP, Moosmann N, Aubele P, Heinemann V. BMC Cancer. 2011 Aug 23;11:367.

Prognostic value of loss of SMAD4 Expression in patients with metastatic colorectal cancer under oxaliplatin containing chemotherapy. A translational study of the AIO colorectal study group. BARANISKIN A, MUNDING J, SCHULMANN K, MEIER D, PORSCHEN R, ARKENAU HT, GRAEVEN U, SCHMIEGEL W, TANNAPFEL A, REINACHER-SCHICK A Clin Colorectal Cancer. 2011 Mar 1;10(1):24-9.

Identification of serum angiopoietin-2 as a biomarker for clinical outcome of colorectal cancer patients treated with bevacizumab-containing therapy. Goede V, Coutelle O, Neuneier J, Reinacher-Schick A, Schnell R, Koslowsky TC, Weihrauch MR, Cremer B, Kashkar H, Odenthal M, Augustin HG, Schmiegel W, Hallek M, Hacker UT. Br J Cancer. 2010 Oct 26;103(9):1407-14.

Biomarkers of Anti-Angiogenic Therapy in Metastatic Colorectal Cancer (mCRC): Original Data and Review of the Literature. Pohl M, Werner N, Munding J, Tannapfel A, Graeven U, Nickenig G, Schmiegel W, Reinacher-Schick A. Z Gastroenterol. 2011 Oct;49(10):1398-1406. Epub 2011 Sep 30.

Phase I/II trial of capecitabine (Cap) and oxaliplatin (Ox) in combination with bevacizumab (Bev) and imatinib (Ima) in patients with metastatic colorectal cancer (CRC): AIO KRK 0205. G. von Wichert, T. Hoehler, C. C. Schimanski, M. H. Moehler, R. Hofheinz, S. Kanzler, A. Hinke, T. Seufferlein, J. Siebler, A. Hochhaus, D. Arnold, M. Hallek, U. T. Hacker, and Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO) ASCO MEETING ABSTRACTS Jun 9, 2011:3583

Patterns of maintenance treatment following first-line bevacizumab + chemotherapy for metastatic colorectal cancer: results from a large German community-based cohort study Arnold D, Petersen V, Kindler M, Schulze M, Seraphin J, Hinke A, Srock S, Kutscheidt A ASCO GI 2011 #502

Preoperative chemoradiotherapy and postoperative chemotherapy with 5-fluorouracil and oxaliplatin versus 5-fluorouracil alone in locally advanced rectal cancer: First results of the German CAO/ARO/AIO-04 randomized phase III trial. C. Roedel, H. Becker, R. Fietkau, U. Graeven, W. Hohenberger, T. Hothorn, M. Lang-Welzenbach, T. Liersch, L. Staib, H. Christiansen, C. Wittekind, R. Sauer, and German Rectal Cancer Study Group ASCO MEETING ABSTRACTS Jun 9, 2011:LBA3505