Arbeitsgruppe Hepatobiliäre Tumoren - Informationen

Bericht der Arbeitsgruppe vom November 2012

Die Arbeitsgruppe wird vertreten durch Internisten und Chirurgen, die sich auf die Therapie der hepatobiliären Tumoren spezialisiert haben. Wissenschaftliche Schwerpunkte der laufenden und geplanten Studien sind sowohl die Integration neuer molekularer Substanzen einschließlich translationaler Analysen zur Identifizierung prädiktiver Marker als auch Konzepte zur adjuvanten Therapie. Zudem wurde gemeinsam mit den Kollegen der Radiologie eine TASK FORCE zur Entwicklung neuer Studien im Bereich der interventionellen Therapien TACE und SIRT gegründet. In Anbetracht der fehlenden Standardisierung der TACE wurde unter Leitung von Herrn Pereira und Herrn Stroszczynski eine Umfrage zur Durchführung der TACE in über 100 Zentren in Deutschland durchgeführt. Erfreulicherweise zeigte sich dabei eine sehr hohe Bereitschaft der Zentren die Durchführung der TACE im Rahmen einer Studie gemäß den Vorgaben der Studie zu verändern.

Beim HCC werden aktuell Patienten in eine binationale, randomisierte Phase II‐Studie zur palliativen Therapie des HCC mit Sorafenib ± Doxorubicin rekrutiert. Die Rekrutierung der Shelter‐Studie, bei der die Wirksamkeit des HDAC Inhibitors Resminostat in der Monotherapie bzw. in der Kombinationstherapie mit Sorafenib in der 2. Linie untersucht wird, konnte im März 2012 beendet werden. Insgesamt sind 19 Patienten im Monotherapie‐Arm und 26 Patienten im Kombinationsarm (inklusive Dosiseskalation) derzeit in der Endauswertung. Bei der 2009 abgeschlossenen Rekrutierung der SILVER Studie läuft zurzeit die Nachbeobachtung der Patienten. Diese Studie wird aufklären, ob eine mTOR Inhibitor basierte Immunsuppression im Gegensatz zu Calcineurininhibitoren nach Lebertransplantation das rezidivfreie Überleben nach Tx bei einem HCC verlängert. Die von Herrn Treiber aus Balingen geleitete Phase II‐Studie zur palliativen Therapie des HCC mit Everolimus plus Avastin wird derzeit zur Publikation eingereicht. Die endgültigen Ergebnisse wurden beim ASCO 2012 vorgestellt. Ebenfalls wird derzeit die Publikation der Sokrates‐Studie, bei der eine transarterielle Chemoembolisation + Sorafenib zur Therapie des HCC untersucht wird, durch Herrn Erhardt vorbereitet.

Hinsichtlich des CCC läuft derzeit die Phase II‐Studie (PICCA) zur palliativen 1. Linien‐Therapie des CCC, in der die Patienten GemCis ± Panitumumab erhalten. In diese gut rekrutierende Studie werden nur Patienten mit kRAS WT eingeschlossen. Die Planung der ACTICCA‐Studie, bei der in Zusammenarbeit mit den Kollegen der Chirurgie der Stellenwert einer adjuvanten Chemotherapie mit GemCis nach Resektion von cholangiozelluären Karzinomen untersucht werden soll, nimmt erfreulicherweise mehr und mehr Kontur an. Die Studienleitung um Herrn Dr. Wege und Prof. Arnold in Hamburg hat eine vorläufige Zusage zur Förderung durch die Deutsche Krebshilfe erhalten. Die endgültige Auswertung der in den vergangenen Jahren abgeschlossenen CISCA‐Studie und der GemSo‐Studie in der palliativen 1st‐line‐Therapie ist noch nicht abgeschlossen. In die Phase III‐CISCA‐Studie wurden über 100 Patienten, die Cisplatin ± Capecitabin erhielten, rekrutiert. In die randomisierte Phase II‐ GemSo‐Studie wurden über 90 Patienten eingeschlossen, die Gemcitabin ± Sorafenib erhielten. Die Ergebnisse der randomisierten Phase II‐BINGO‐Studie wurden beim diesjährigen ASCO vorgestellt. In dieser Studie wurden in Kooperation mit einer französischen Studiengruppe 150 Patienten mit GemOx ± Cetuximab behandelt. Leider konnte in dieser Studie kein Nutzen für eine Intensivierung der Therapie des CCC durch die Hinzunahme von Cetuximab zu der Kombination GemOx nachgewiesen werden.

Publikationen
David Malka, Laetitia Fartoux, Vanessa Rousseau, Tanja Trarbach, Eveline Boucher, Christelle De La Fouchardiere, Sandrine J. Faivre, Frédéric Viret, Jean‐Frédéric Blanc, Eric Assenat, Pascal Hammel, Christophe Louvet, Goetz von Wichert, Michel Ducreux, Olivier Rosmorduc, Jean‐Pierre Pignon, Tim F Greten. Gemcitabine and oxaliplatin (GEMOX) alone or in combination with cetuximab as first‐line treatment for advanced biliary cancer: Final analysis of a randomized phase II trial (BINGO). J Clin Oncol 30, 2012 (suppl; abstr 4032)

Michael Bitzer, Marius Horger, Tom M Ganten, Jens T Siveke, Marcus A Woerns, Matthias M. Dollinger, Guido Gerken, Max E. Scheulen, Henning Wege, Edoardo G Giannini, Vincenzo Montesarchio, Anna Mais, Rüdiger Jankowsky, Bernhard Hauns, Bernd Hentsch, Ulrich Lauer, SHELTER Study Group. Investigation of the HDAC inhibitor resminostat in patients with sorafenib‐resistant hepatocellular carcinoma (HCC): Clinical data from the phase I/II SHELTER study. J Clin Oncol 30, 2012 (suppl 4; abstr 262)

Michael Bitzer, Marius Horger, Tom M Ganten, Ulrich M Lauer, Marcus A Woerns, Jens T Siveke, Matthias M. Dollinger, Guido Gerken, Henning Wege, Edoardo G Giannini, Vittorina Zagonel, Umberto Cillo, Franco Trevisani, Armando Santoro, Vincenzo Montesarchio, Bernhard Hauns, Julia Asche, Rüdiger Jankowsky, Anna Mais, Bernd Hentsch, Shelter Study Group. Efficacy, safety, tolerability, and PK of the HDAC inhibitor resminostat in sorafenib‐refractory hepatocellular carcinoma (HCC): Phase II SHELTER study. J Clin Oncol 30, 2012 (suppl; abstr 4115)

Treiber. Treatment of Advanced or Metastatic Hepatocellular Cancer (HCC) – Clinical Results of a Single‐ARM Phase II Study of Bevacizumab and Everolimus. Gastroenterology Vol. 142, Issue 5, Supplement 1, Page S‐922

Treiber et al. Treatment of advanced or metastatic hepatocellular cancer (HCC): Final clinical results of a single‐arm phase II study of bevacizumab and everolimus. J Clin Oncol 30, 2012 (suppl; abstr 4107)