Arbeitsgruppe Wirkstoffentwicklung - Informationen

Bericht der Arbeitsgruppe vom November 2012

Die AG Wirkstoffentwicklung hat im Jahr 2012 ihre Aktivitäten zur Entwicklung neuer Wirkstoffe im Rahmen akademischer Forschung fortgesetzt. Eine Reihe der bereits vor zwei Jahren begonnenen Projekte befindet sich derzeit in einem fortgeschrittenen Stadium der Entwicklung. Gleichzeitig versucht die Arbeitsgruppe, ihre Aktivitäten zur Verbesserung der Rahmenbedingungen akademischer Wirkstoffentwicklungsprojekte zu intensivieren.
Neben diesen Bemühungen ist es uns auch in diesem Jahr gelungen, ein Symposium zum Thema „ Akademische Wirkstoffentwicklung“ in Berlin zu organisieren. Wir werden die für die Onkologie wichtigen Themen des drug development gegen das Onkogen myc sowie neue Entwicklungen zum Thema Zellteilung als Target in den wissenschaftlichen Mittelpunkt stellen. Außerdem wollen wir neue Konzepte zur Durchführung von Phase-I-Studien diskutieren.
Zusammenfassend haben die Bemühungen der AG Wirkstoffentwicklung zur Fortführung von akademischen Projekten sowie zum Beginn einer großen gemeinsamen Initiative zur verbesserten Forschungsförderung in diesem Bereich geführt.

zum ausführlichen Bericht

Publikationen

Preller, M., Chinthalapudi, K., Martin, R., Knölker, H.-J., and Manstein, D.J. (2011). Inhibition of Myosin ATPase Activity by Halogenated Pseudilins: A Structure-Activity Study. J. Med. Chem. 54, 3675-3685. IF 5.248

Bahtz, R., Seidler, J., Arnold, M., Haselmann-Weiss, U., Antony, C., Lehmann, W and Hoffmann, I., (2012) GCP6 is a substrate of Plk4 and required for centriole duplication, J Cell Sci, 125:486-96.

Behrmann, E., Müller, M., Penczek, P.A., Mannherz, H.G., Manstein, D.J.*, and Raunser, S.* (2012). Subnanometer-Resolution Structure of the Rigor Actin-Tropomyosin-Myosin Complex Cell 150, 327-338. IF 32.403

Tischer, T. Hörmanseder, E., and Mayer, T.U. (2012). The APC/C Inhibitor XErp1/Emi2 Is Essential for Xenopus Early Embryonic Divisions. Science. 2012 Sep 27. [Epub ahead of print]

Bier C, Knauer SK, Wünsch D, et al. Allosteric inhibition of Taspase1's pathobiological activity by enforced dimerization in vivo. The FASEB J 2012;fj.11-202432.

Stauber RH, Bier C, Knauer SK. Targeting Taspase1 for cancer therapy-letter.  Cancer Res. 2012 Jun 1;72(11):2912; author reply 2913. Epub 2012 May 16.

Bier C, Hecht R, Kunst L, Scheiding S, Wünsch D, Goesswein D, Schneider G, Krämer OH, Knauer SK, Stauber RH. Overexpression of the catalytically impaired Taspase1 T234V or Taspase1 D233A variants does not have a dominant negative effect in T(4;11) leukemia cells. PLoS One. 2012;7(5):e34142. Epub 2012 May 3.