Arbeitsgruppe Thorakale Onkologie - Informationen

Bericht der Arbeitsgruppe vom November 2013

Die Arbeitsgruppe Thorakale Onkologie der AIO befasste sich im Berichtszeitraum mit den folgenden Projekten :

Abgeschlossene Projekte

1) Die prospektiv randomisierte TREAT-STUDIE in der adjuvanten Chemotherapie des komplett resezierten NSCLC (Stadium IB bis IIIA), deren Konzeption in der Leitgruppe der Thorakalen Arbeitsgruppe entwickelt wurde und die die Kombination Cisplatin und Pemetrexed verglichen hat mit der Standardkombination aus Cisplatin und Vinorelbin, ist Anfang des Jahres als Full Paper in Annals of Oncology erschienen (Keuter, Vansteenkiste, Fischer et al, 2013). Die Studie ist an AIO-Zentren und in enger Kooperation mit den Thoraxchirurgen und mit Belgischen Thoraxonkologen als multimodales Projekt entwickelt worden. Als wichtige Ergänzung steht aus dem Follow-up noch die finale Analyse des Disease-Free Survival aus, die für 2014 erwartet wird.

2) Eine kleinere Phase-I Studie mit dem Epothilon Sagopilone beim fortgeschrittenen kleinzelligen Lungenkarzinom, die an interessierten AIO Zentren gemeinsam durchgeführt worden ist, konnte im European Journal of Cancer publiziert werden (Gauler, Christoph, Fischer et al, Eur J Cancer 2013). Das SCLC ist weiterhin eine unmet-need Situation in der Thorakalen Onkologie und neue, wirksame Medikamente werden dringend benötigt.

3) Die Phase-II Pilotstudie zum ESPATÜ-Trial (Multimodale Therapie im Stadium III NSCLC +/- Operation), bei der ebenfalls AIO Zentren beteilgt waren, ist in Lung Cancer veröffentlicht worden (Eberhardt, Gauler, LePechoux et al, Lung Cancer 2013). Das Studienprotokoll zur trimodalen Behandlung des Stadium III bildete die Grundlage für die auch unter Beteiligung von AIO-Zentren und grossen Thoraxzentren durchgeführte randomisierte Phase-III ESPATÜ Studie. Die vorliegende Publikation der Phase-II zeigt eindrücklich die Langzeitergebnisse der multimodalen Behandlung mit erstmaliger Angabe von 10-Jahres-Überlebensdaten für diese Kollektive.

Noch laufende Projekte

1) Die multimodale Gruppe hatte die prospektiv-randomisierte Phase-III Studie zur konsolidierenden Chemotherapie beim lokal-fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom im Stadium III (GILT-Studienprojekt) bereits Ende 2010 vollständig rekrutiert und nach der Vorstellung der Ergebnisse auf dem ASCO 2012 steht noch die abschliessende Orginalpublikation aus (Huber, Flentje, Fietkau et al, PROC ASCO, J Clin Oncol 30, 2012 (suppl; abstr 7001)). Die Studie ist bisher die einzige Untersuchung, die randomisiert den Wert der Erhaltungstherapie mit einer Cisplatinhaltigen 2-er Kombination nach definitiver simultaner Radiochemotherapie getestet hat. Neben dem Langzeit-Follow-up werden auch Subgruppenanalysen dieser Studie von Wert sein, um für zukünftige Studien Hypothesen zu generieren.

2) Für die prospektiv-randomisierte Phase-III Studie zur multimodalen Therapie der operablen Stadien III (ESPATÜ, Grant der Krebshilfe) ist bei 246 Patienten oligozentrisch die Rekrutierung abgeschlossen (W. Eberhardt, Friedel, Stuschke et al, Stand Januar 2013). Von Seiten der Statistik ist der endgültige Auswertungszeitpunkt nach dem verlängerten Follow-up der Patienten auf Dezember 2013 festgelegt worden. Die Daten dieser Studie stellen eine sehr wichtige Ergänzung der Ergebnisse der Nordamerikanischen Intergroup-Studie 0139 (Kathy Albain et al, Lancet 2009) dar und gehören damit zu den wenigen randomisierten Daten zur multimodalen Therapie im Stadium III NSCLC.

2) Die randomisierte signalfindende Phase-II Studie zum Scheduling der Chemotherapiekombination aus Cisplatin und Pemetrexed hat mittlerweile etwa 70 der 130 geplanten Patienten rekrutiert (Stand November 2013). Patienten werden in dieser randomisierten Phase-II Studie mit zwei unterschiedlichen Schedules der Kombination behandelt (PI: Eberhardt, Essen). Diese Studie stellt ein sehr wichtiges Pilotprojekt der Thoraxonkologiegruppe zur gleichzeitigen Durchführung von translationalen Untersuchungen dar. Hier hat sich die AIO-Gruppe erstmals mit dem Deutschen Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) zusammengeschlossen. Die AIO Zentren sind für die klinische Durchführung der Studie verantwortlich und liefern Tumormaterial sowie Blut und bei einzelnen Patienten Frischgewebe inital und bei Tumorprogression. Dieses Material wird in den kooperierenden Forschungslaboren des DKTK aufgearbeitet und analysiert in Hinblick auf Therapieresistenz und molekulare und immunologische Biomarker (PI vom DKTK: Schuler, Essen).

Weitere Projekte in Planung

Aktuell befinden sich in der thorakalen Arbeitsgruppe weitere Studienprojekte in der fortgeschrittenen Planung:

1)    Eine randomisierte Studie zur First-line Therapie von PS 2 Patienten mit NSCLC (PI: Reck, Grosshansdorf)
2)    Die Unterstützung einer randomisierten Studie zum Treatment-beyond-progression bei EGF-R mutierten Patienten (PI: Schuler, Essen)
3)    Eine randomisierte Phase-II Studie zur second-line Therapie bei K-Ras mutierten Patienten (PI: Eberhardt, Essen)
4)    Eine randomisierte Phase-II Studie zur oligometastasierten Erkrankung des NSCLC im Stadium IV +/- aggressive Lokaltherapie

Über den weiteren Status und den Beginn der Rekrutierung dieser Projekte werden wir auf der AIO Homepage informieren.

Die AIO Gruppe hat die selektive Unterstützung einzelner Projekte der ETOP im multinationalen Rahmen zugesagt. Es wird sich besonders um Studien in unmet-need Situationen bei seltenen Patientengruppen (Stichwort: seltene Driver-Mutationen) beziehungsweise um Studien mit Testung von neuen Biomarkern handeln (Ansprechpartner: Reck, Großhansdorf).

Die AIO-Arbeitsgruppe Thorakale Onkologie ist Mitglied in der ETOP – European Thoracic Oncology Platform:  www.etop.ch

Publikationen

Kreuter M, Vansteenkiste JF, Fischer J, Eberhardt WEE,  Zabeck H, Kollmeier J, Serke MH, Frickhofen N,  Reck M, Engel-Riedel W, Neumann S, Thomeer M, Schumann C, De Leyn P, Graeter T, Stamatis G, Zuna I,  Griesinger F, Thomas M; Treat-Study Group and Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie Thoracic Oncology Study Group. Randomized phase II trial on refinement of early-stage NSCLC adjuvant chemotherapy with cisplatin and pemetrexed (CPx) versus cisplatin and vinorelbine (CVb): TREAT. Annals of Oncology, accepted for publication 2012.

Eberhardt WE, Gauler TC, Lepechoux C, Stamatis G, Bildat S, Krbek T, Welter S,Grunenwald D, Fischer B, Rodrigo Hde L, Theegarten D, Le Chevalier T, Seeber S, Stuschke M, Poettgen C. 10-year long-term survival (LTS) of induction chemotherapy with three cycles cisplatin/paclitaxel followed by concurrent chemoradiation cisplatin/etoposide/45Gy (1.5Gy bid) plus surgery in locally advanced non-small-cell lung cancer (NSCLC)-A multicenter phase-II trial (CISTAXOL). Lung Cancer. 2013 Oct;82(1):83-9. doi: 10.1016/j.lungcan.2013.06.007. Epub 2013 Aug 16.

Gauler TC, Christoph DC, Fischer J, Frickhofen N, Huber R, Gonschorek C, Roth K, Giurescu M, Eberhardt WE. Phase-I study of sagopilone in combination with cisplatin in chemotherapy-naive patients with metastasised small-cell lung cancer. Eur J Cancer. 2013 May 18. pii: S0959-8049(13)00298-0. doi: 10.1016/j.ejca.2013.03.029. [Epub ahead of print]

Rudolf M. Huber, Walburga Engel-Riedel, Jens Kollmeier, Stefan Andreas, Susanne Staar, Gunther Klautke, Rainer Fietkau, Nathalie Vaissiere, Susanne Osowski, Michael Flentje. GILT study: Oral vinorelbine and cisplatin with concomitant radiotherapy (RT) followed by either consolidation with NVBo plus P plus best supportive care or BSC alone in stage III non-small cell lung cancer (NSCLC): Final results of a phase III study. J Clin Oncol 30, 2012 (suppl; abstr 7001)