Arbeitsgruppe CUP-Syndrom - Informationen

Bericht der Arbeitsgruppe vom November 2014

Die Arbeitsgruppe CUP-Syndrom war im vergangenen Jahr weiter sehr aktiv:

Aktive Rekrutierung in die aktuelle Therapiestudie der AG CUP-Syndrom: prospektiv randomisierte studie zur Ermittlung des Stellenwerts eines EGFR-Antikörpers bei der Therapie des CUP-Syndroms: ‚PACET-CUP: Paclitaxel/Carboplatin mit und ohne Cetuximab bei CUP-Syndrom’.
Die Studie rekrutiert weiter und ist bereits jetzt (aktuell 107 randomisierte Patienten, Ziel 150) die weltweit zweitgrößte jemals durchgeführte randomisierte Studie bei CUP!

Anfragen bei zahlreichen Firmen für die Unterstützung eines Investigator-Initiated Trial zur 2nd-line Therapie bei CUP. Eine Pilotuntersuchung ist in Vorbereitung

Translationale Forschung: Etablierung CUP-Gewebebank (am NCT in Heidelberg), Gene Expression Profiling

Vorbereitung eines Projekts zur Evaluierung eines Testsystems für ‚druggable targets’ (MI ProfileTM der Firma CarisTM )

Erkundung der Möglichkeit der Etablierung eines CUP-Registers

Gestaltung eines Symposiums beim Deutschen Krebskongress 2014 in Berlin zum Thema CUP-Syndrom.

Expertenseminar zum CUP-Syndrom bei der Jahrestagung der DGHO 2014 in Hamburg

Publikationen

Folprecht G (2013). CUP – Therapie bei spezifischen Subgruppen. Der Onkologe 19: 36-39

Hainsworth JD, Daugaard G, Lesimple T, Hübner G. et al (in press 2014).  Paclitaxel/Carboplatin with or without Belinostat as Empiric First-Line Treatment for Patients with Carcinoma of Unknown Primary Site: A Randomized, Phase II Trial 

Hübner G.(2013) CUP Syndrom. Der Onkologe 19: 8-14

Hübner G (2014). Therapie des CUP-Syndroms. TumorDiagn u Ther, 35: 396-400

Löffler H, Puthenparambil J, Hielscher T, Neben K and Krämer A (2014). Patients with cancer of unknown primary–a retrospective analysis of 223 patients with adenocarcinoma or undifferentiated carcinoma. Dtsch Arztebl Int, 111, 481-487.

Löffler H, Neben K und Krämer A (2014). CUP-Syndrom: Epidemiologie und Pathogenese. Radiologe, 54: 107-111.

Löffler H, Neben K und Krämer A (2014). Strukturierte Diagnostik und internistische Therapie des CUP-Syndroms. Radiologe, 54, 112-116.

Löffler H und Krämer A (2014). Molekulare Diagnostik beim CUP-Syndrom – Möglichkeiten und Limitationen. TumorDiagn u Ther, 35: 392-395

Löffler H und Krämer A (2014). Karzinom unklaren Ursprungs (CUP-Syndrom). In: Kreuzer KA and Beyer J (eds). Hämatologie und Onkologie. Georg Thieme Verlag, Stuttgart. Angenommen zur Publikation.

Stahl M, Brücher-Encke B. CUP – Internistische Therapie bei ungünstigem Risikoprofil. Der Onkologe 2013; 19:29-35.

Weber T, Schmoll H-J, Hübner G, Wildfang I (2014). Cancer of Unknown Primary – CUP. Best Practice Onkologie 2: 22-30