Arbeitsgruppe Supportive Therapie - Informationen

Bericht der Arbeitsgruppe vom November 2015

Die Arbeitsgruppe führt mehrere Studien zur Qualitätssicherung in der Supportivtherapie der Onkologie durch. Die erste Studie zur Umsetzung der Leitlinien der Neutropenieprophylaxe bei Chemotherapie wurde auf mehreren Kongressen präsentiert und im Journal Supportive Care in Cancer publiziert. Die zweite Studie nach demselben Konzept einer repräsentativen Umfrage mit der Bezeichnung „Neutropenieprophylaxe 2“ (AIO-SUP-0215) wird aktuell im November 2015 durchgeführt, Sponsor ist die AIO-Studien GmbH. Diese Studie ist im Vergleich zur ersten Umfrage reduziert und bezieht sich auf die Erkrankungen Lungenkarzinom und Mammakarzinom. Die Erfahrungen aus der ersten Umfrage sind bei der Konzeption der zweiten Studie berücksichtigt worden.

Bereits abgeschlossen ist eine epidemiologische Studie zur Qualitätssicherung der antiemetischen Prophylaxe bei hoch-emetogener Chemotherapie bei Karzinomen der Mamma, der Lunge, des Magens und Ösophagus sowie bei Kopf-Hals-Tumoren. Die Ergebnisse wurden auf mehreren Kongressen bereits präsentiert. Eine Publikation ist in Vorbereitung.

Die nicht-interventionelle Studie zur Behandlung der Anämie nach Chemotherapie mit Epoetin Theta wurde ebenfalls auf mehreren Kongressen publiziert. Die Studie ist noch nicht abgeschlossen.

Zur Publikation eingereicht ist die AIO-SUP-0108-Studie: "Bevacizumab bei malignem Aszites bei fortgeschrittenen gastrointestinalen Tumoren“.

Neu hinzugekommen ist die Studie über Rivaroxaban bei der Behandlung von venösen Thrombembolien bei Krebspatienten, eine randomisierte Phase-III-Studie der CONKO-011-Studiengruppe (AIO-SUP-0115/ass.).

Die AG ist offen für alle Interessenten mit Therapiestudien der Supportivtherapie.

Publikationen (Berichtszeitraum Nov. 2014 – Okt. 2015)

Link H, Lück A, Rauh J, Bòrquez D, Maas C, Hesse J, . . . Scheuerlein RW. (2015). Management of chemotherapy-induced symptomatic anemia with epoetin theta as documented in the multicentre, non-interventional study EPO-amb. Oncology Research and Treatment, 38(suppl 5)(Suppl. 5), 76 P252. http://www.karger.com/DOI/10.1159/000439070

Link H, Nietsch J, Kerkmann M, Jordan K, & Ortner P. (2015). Adherence to antiemetic guidelines for highly emetogenic chemotherapy – a retrospective representative sample survey and analysis in Germany. Oncology Research and Treatment, 38(suppl 5)(Suppl. 5), 192 V629.

 http://www.karger.com/DOI/10.1159/000439070

Link H, Nietsch J, Kerkmann M, Ortner P, & Supportive Care Group of the German Cancer S. (2015). Adherence to granulocyte-colony stimulating factor (G-CSF) guidelines to reduce the incidence of febrile neutropenia after chemotherapy-a representative sample survey in Germany. Support Care Cancer. doi: 10.1007/s00520-015-2779-5. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26081593