Arbeitsgruppe ZNS/Meningeosis - Informationen

Bericht der Arbeitsgruppe vom November 2017

Mitglieder der AG haben in 2017 AIO assoziierte Studien geplant bzw. durchgeführt.

ZNS-Lymphome: Zur Beurteilung der Behandlungspraxis des sekundären ZNS-Befalls systemischer maligner Lymphome in der täglichen Routine wurde im Januar 2011 eine prospektive Registerstudie initiiert. Erfasst werden soll der Krankheits- und Behandlungsverlauf von Patienten mit sekundärem ZNS-Befall bei Erstdiagnose eines systemischen Lymphoms (indolent oder aggressiv) oder mit ZNS-Befall im Rezidiv (alleiniger ZNS-Rezidiv oder mit einem gleichzeitigen systemischen Rezidiv). Der Einschluss der Patienten ist unabhängig von der Art der Therapie. Studienleiterin ist PD Dr. A. Korfel, Berlin. Es wurden bisher insgesamt 205 Patienten aus Deutschland, der Schweiz und Israel eingeschlossen. Die Teilnahme steht allen Zentren frei, eine Anmeldung im Voraus ist nicht erforderlich. Ergebnisse der ersten 166 Patienten wurden bei der diesjährigen Internationalen Lymphomkonferenz in Lugano und bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie vorgestellt.

Die AIO-ZNS-0113 CaBaAMeT-Studie (A Phase II Study of Cabazitaxel for Patients with Breast or Lung Cancer and Recurrent or Progressive Brain Metastases - Cabazitaxel for Brain Metastases (CaBaMet)) wurde als IIT innerhalb der AIO-Arbeitsgruppe „ZNS“ ins Leben gerufen. In die Studie wurden Patienten mit Mammakarziom oder Bronchialkarzinom und rezidivierten oder progredienten Hirnmetastasen eingeschlossen, die seitens ihrer Hirnmetastasen bereits vorbestrahlt sind.

Therapeutisch kam Cabazitaxel in der für das hormonrefraktäre metastasierte Prostatakarzinom etablierten Dosis von 25mg/m² alle 3 Woche zum Einsatz. Die wissenschaftliche Basis für den Einsatz von Cabazitaxel stellten tierexperimentelle Beobachtungen einer relevanten Passage der Blut-Hirnschranke durch die Substanz dar. Auch wurde bei Patienten mit Prostatakarzinom und zerebralen Metastasen ein deutliches Ansprechen einer Cabazitaxeltherapie gesehen.

Am 10.08.2015 wurde das positive Ethikvotum für die Studie erhalten. Der erste Patient wurde am 25.09.2015 in die Studie eingeschlossen. Insgesamt nahmen 14 Prüfzentren an der Studie teil. Bis zum 01.03.2017 wurden leider nur 8 Patienten in die Studie eingeschlossen, so dass sich der Sponsor der Studie (AIO-Studien-gGmbH) gemeinsam mit dem Leiter der klinischen Prüfung (Prof. Dr. Frank Kullmann) zur Beendigung der Studie entschloss. Die Meldung des Rekrutierungsstop an die Behörden erfolgte am 08.03.2017. Ein Abschlussbericht ist noch nicht erstellt.