Arbeitsgruppe Kolon-/Rektum-/Dünndarmtumoren - Informationen

Bericht der Arbeitsgruppe vom November 2016

Auch in 2016 wurde unsere Arbeitsgruppe auf nationalen und internationalen Kongressen als eine der hoch aktivsten Gruppen in Forschungsaktivitäten in der Therapie des kolorektalen Karzinoms wahrgenommen. Dies ist nicht nur an den erneut sehr hochrangig publizierten Ergebnissen unserer Studien abzulesen; sondern auch zunehmend an der Wahrnehmung als Diskutanten oder Vortragende auf internationalen Kongressen.

Die neue ESMO Consensus Guideline zur Therapie des kolorektalen Karzinoms gibt uns neue Impulse in der Einteilung unserer Patienten und empfiehlt erstmals auch die Testung auf BRAF Mutationen zur molekular gesteuerten Therapieentscheidung in der Erstlinientherapie. Die nun zunehmend früher identifizierten BRAF mutierten Patienten können ab sofort in die AIO KRK-0116 Studie (FRIE-4.5) eingebracht werden.

Die positiven Daten zur anti-PD1 und anti-PD-L1 Therapie bei MSI-high Tumoren im kolorektalen Karzinom haben weltweit zu neuen Studien geführt. Neben der bereits laufenden IMPALA Studie (AIO KRK-0313, mit dem TLR-9 Agonisten Lefitolimod) ist es erfreulich, dass noch zwei weitere AIO-KRK Studien zu dem Thema Immuntherapie (speziell anti-PD-L1) im metastasierten kolorektalen Karzinom geplant sind. Zum einen wird die AIO KRK-0114 Studie (FIRE-4) um einen PD-L1-Antikörper-Arm als Erhaltungstherapie nach Induktion mit FOLFIRI und Cetuximab erweitert, zum anderen wird eine Kombinationstherapie mit FOLFOX und Cetuximab und dem anti-PD-L1 Antikörper Avelumab getestet. Für beide Studien werden noch Studienzentren gesucht. In Vorbereitung ist die RAMTAS Studie welche randomisiert die Kombination aus Ramucirumab und TAS-102 gegen ein TAS-102 Monotherapie im vorbehandelten mKRK untersuchen wird, so dass wir auch für Patienten im stark vortherapierten Stadium eine AIO-Studie aufsetzen werden. Start ist hier Mitte 2017 erwartet.

Kurz vor Rekrutierungsende stehen die Studien KRK-0109 (VOLFI) und KRK-0110 (ML22011), so dass wir auch im nächsten Jahr neue klinische Daten und Publikationen erwarten dürfen. Die bereits länger geöffneten Studien zur Maintenance (AIO KRK-0212 (PanaMa)) und zur perioperativen Therapie bei Lebermetastasen (KRK-0314 (Parlim); KRK-0115 (CELIM-3); CELIM-2) benötigen weiter Patienten. Hierfür wollen wir noch einmal ausdrücklich werben! Insbesondere für das schwierig zu rekrutierende Kollektiv sekundär resektabler Lebermetastasen werden noch Patienten gesucht.

Auf dem Sektor der lokal fortgeschrittenen Rektumkarzinome wird Aflibercept in Kombination mit FOLFOX im neoadjuvanten Konzept im Rahmen der AIO KRK-0213 Studie getestet. Dies wird uns erste Daten für den ausschliesslichen Einsatz einer Chemotherapie in diesem Setting geben. Die CAO/ARO/AIO-12 Studie testet die Frage des zeitlichen Ablaufs der Chemotherapie im perioperativen Konzept der Behandlung des lokal fortgeschrittenen Rektumkarzinoms.

Zu den wichtigen Publikationen gehören sicherlich die gemeinsame Auswertung der AIO-Studien zu der Wertigkeit der unterschiedlichen RAS Mutationen in der Therapie des mKRK (Modest DP et al Ann Oncol 2016). Mit Daten von mehr als 1.200 Patienten aus fünf AIO Studien konnte der unterschiedliche prognostische Wert der RAS Mutationen herausgearbeitet werden. Solche gemeinsame Projekte machen bei immer kleiner werdenden Subgruppen des kolorektalen Karzinoms die Stärke unserer Gruppe deutlich. Im Rahmen von Projekten mit der Arbeitsgruppe „Translationale Forschung“ können wir auf weitere kollaborative Projekte hoffen. Hier ist stellvertretend auch das COLOPREDICT PLUS Register (AIO KRK-0413) zu nennen.

Trotz des schwierigen Umfelds im kolorektalen Karzinom ohne neu zugelassene Substanzen sind auch in 2016 wieder neue und interessante AIO-Studienkonzepte auf den Weg gebracht worden. Der diesjährige Herbstkongress wird die laufenden Studien Ihnen noch einmal in Erinnerung rufen und motivieren Patienten in diese Studien einzubringen.

Publikationen

Modest DP, Ricard I, Heinemann V, Hegewisch-Becker S, Schmiegel W, Porschen R, Stintzing S, Graeven U, Arnold D, von Weikersthal LF, Giessen-Jung C, Stahler A, Schmoll HJ, Jung A, Kirchner T, Tannapfel A, Reinacher-Schick A. Outcome according to KRAS-, NRAS- and BRAF-mutation as well as KRAS mutation variants: pooled analysis of five randomized trials in metastatic colorectal cancer by the AIO colorectal cancer study group. Ann Oncol. 2016 Sep;27(9):1746-53.

Quidde J, Hegewisch-Becker S, Graeven U, Lerchenmüller CA, Killing B, Depenbusch R, Steffens CC, Lange T, Dietrich G, Stoehlmacher J, Reinacher A, Tannapfel A, Trarbach T, Marschner N, Schmoll HJ, Hinke A, Al-Batran SE, Arnold D. Quality of life assessment in patients with metastatic colorectal cancer receiving maintenance therapy after first-line induction treatment: a preplanned analysis of the phase III AIO KRK 0207 trial. Ann Oncol. 2016 Oct 17.

Stein A(1), Schwenke C(2), Folprecht G(3), Arnold D(4). Effect of Application and Intensity of Bevacizumab-based Maintenance After Induction Chemotherapy With Bevacizumab for Metastatic Colorectal Cancer: A Meta-analysis. Clin Colorectal Cancer. 2016 Jun;15(2):e29-39

Michl M, Stintzing S, Fischer von Weikersthal L, Decker T, Kiani A, Vehling-Kaiser U, Al-Batran SE, Heintges T, Lerchenmueller C, Kahl C, Seipelt G, Kullmann F, Stauch M, Scheithauer W, Hielscher J, Scholz M, Mueller S, Lerch MM, Modest DP, Kirchner T, Jung A, Heinemann V; FIRE-3 Study Group. CEA response is associated with tumor response and survival in patients with KRAS exon 2 wild-type and extended RAS wild-type metastatic colorectal cancer receiving first-line FOLFIRI plus cetuximab or bevacizumab (FIRE-3 trial). Ann Oncol. 2016 Aug;27(8):1565-72.

Stintzing S, Modest DP, Rossius L, Lerch MM, von Weikersthal LF, Decker T, Kiani A, Vehling-Kaiser U, Al-Batran SE, Heintges T, Lerchenmüller C, Kahl C, Seipelt G, Kullmann F, Stauch M, Scheithauer W, Held S, Giessen-Jung C, Moehler M, Jagenburg A, Kirchner T, Jung A, Heinemann V; FIRE-3 investigators.. FOLFIRI plus cetuximab versus FOLFIRI plus bevacizumab for metastatic colorectal cancer (FIRE-3): a post-hoc analysis of tumour dynamics in the final RAS wild-type subgroup of this randomised open-label phase 3 trial. Lancet Oncol. 2016 Oct;17(10):1426-1434.

Heinemann V, Rivera F, O'Neil BH, Stintzing S, Koukakis R, Terwey JH, Douillard JY. A study-level meta-analysis of efficacy data from head-to-head first-line trials of epidermal growth factor receptor inhibitors versus bevacizumab in patients with RAS wild-type metastatic colorectal cancer. Eur J Cancer. 2016 Nov;67:11-20.

Tejpar S, Stintzing S, Ciardiello F, Tabernero J, Van Cutsem E, Beier F, Esser R, Lenz HJ, Heinemann V. Prognostic and Predictive Relevance of Primary Tumor Location in Patients With RAS Wild-Type Metastatic Colorectal Cancer: Retrospective Analyses of the CRYSTAL and FIRE-3 Trials. JAMA Oncol. 2016 Oct 10.