-

Ihre Suchanfrage:


OmniaMed PRIME TIME Immuntherapie in der Onkologie

01.09.2017 - 02.09.2017

- unter der AIO-Schirmherrschaft -
in Essen
mehr

excellence in oncology - Mammakarzinom

28.10.2017

- unter der AIO-Schirmherrschaft -
in Frankfurt
mehr

Young Medical Oncologist

Bericht zum Treffen der Young Medical Oncologists zum 12. AIO-Herbstkongress 2015 in Berlin

Turnusgemäß fanden im Rahmen des 12. AIO-Herbstkongresses wieder die Treffen der Young Medical Oncologists statt, am Vorabend das informelle Treffen, tags darauf mit dem AIO-Verstand. Über den Stand der laufenden Projekte wurde berichtet. Wir freuen uns mitzuteilen, dass dieses Jahr viele neue Projekte/Projektideen von den interessierten Kolleginnen und Kollegen eingebracht wurden, deren stand im Weiteren auch konkretisiert werden soll.

Stand der aktuellen Projekte:

1. MATEO-Studie AIO-YMO-0111 (Dr. Haag, Heidelberg)
Dr. Georg Martin Haag (LKP) vom NCT Heidelberg berichtet über den aktuellen Rekrutierungsstand der MATEO-Studie zur Evaluation des Stellenwertes einer S1-Maintanance-Therapie beim metastasierten AEG-Karzinom. Aktuell sind in Deutschland 24 Zentren offen, außerdem jeweils 3 Zentren in Österreich und Schweden. 58 Patienten wurden bisher in diese multizentrische, internationale Studie eingeschlossen.

2. BarrettNet (PD Quante, München)
PD Dr. Quante von der TU München berichtet über den aktuellen Rekrutierungsstand der Registerstudie zum Barrett-Ösophagus. Es sind aktuell 17 Zentren geöffnet, 287 Patienten mit Barrett-Ösophagus wurden bisher eingeschlossen. Interessierte melden sich bitte beim Leiter der Studie: michael.quante@tum.de. Das Projekt wird als YMO-Studie gelistet, eine YMO-Studien-ID wird beantragt.

3. Dosierung und Wirksamkeit von Chemotherapie beim kolorektalen Karzinom in Abhängigkeit vom Körpergewicht/BMI (Dr. Stocker, UCC Leipzig)
Über den aktuellen Stand dieser Studie berichtet Dr. Gertraud Stocker von der Uniklinik Leipzig. Die finale Auswertung liegt vor und wurde erneut kritisch im Plenum diskutiert. Ein Manuskript soll vorbereitet werden.

Vorgestellte neue Projekte:

1. Pankreaskarzinom und isolierte pulmonale Metastasierung (Dr. Kruger, München)

Das von Dr. Stephan Kruger von der LMU München vorgestellte Projekt beschäftigt sich mit der relevanten Frage bzgl. Prognose einer seltenen Subgruppe bei Patienten mit synchron und metachron isoliert pulmonaler Metastasierung beim Pankreaskarzinom. Es konnten unizentrisch bisher 40 Patienten eingeschlossen werden, es zeigt sich ein beachtliches mOS von 25.5 Monaten. Die Registerstudie soll ausgeweitet werden, ein umfassendes molekularbiologisches, translationales Projekt ist in Vorbereitung. Die Studie soll multizentrisch ausgeweitet werden. Kooperationen sind daher gewünscht. Interessierte melden sich bitte unter stephan.kruger@med.uni-münchen.de. Es erfolgte die Vorstellung in der AG Pankreaskarzinom. Das Projekt wird als YMO-Studie gelistet, eine YMO-Studien-ID wird beantragt.

2. Fostering efficacy of anti-PD1 – treatment in advanced and progressive NSCLC (FORCE in NSCLC) (Dr. Bozorgmehr, Heidelberg)
Diese Studienidee aus der Thoraxklinik Heidelberg (Prof. Thomas) plant die Untersuchung der Hypothese einer immunogenen Radiotherapie, gefolgt von Immuntherapie (anti-PD1) bei Patienten mit Stadium-IV-NSCLC. Das Studiendesign wurde bei beiden YMO-Treffen ausführlich diskutiert. Als mögliches YMO-Projekt sollte Frau Dr. Bozorgmehr als LKP benannt werden. Die Vorstellung zur weiteren kritischen Diskussion in der Leit- und Arbeitsgruppe Thorakale Onkologie wurde durch das YMO-Plenum und durch den AIO-Vorstand empfohlen. 

3. multizentrische Registerstudie „Seltene Tumoren der Schilddrüse“ (Dr. Kroiß, Würzburg)
Das von Dr. Kroiß von der Uniklinik Würzburg vorgestellte und bereits laufende Projekt beschäftigt sich mit der sinnvollen prospektiven multizentrischen Erfassung von seltenen Tumoren der Schilddrüse im Rahmen einer Registerstudie. Es konnten bisher 102 Patienten mit anaplastischem und 399 Patienten mit medullärem Schilddrüsenkarzinom eingeschlossen werden. Weitere Kooperationen sind gewünscht. Hierzu Kontakt: Kroiss_M@ukw.de. Das Projekt wird als YMO-Studie gelistet, eine YMO-Studien-ID wird beantragt.

4.IIT zur Immuntherapie bei refraktären endokrinen Malignomen (Immune modulation in refractory endocrine malignancies, iM-REM) (Dr. Kroiß, Würzburg)
Die Studienidee im Sinn einer Basketstudie greift die Frage nach einer Immuntherapie bei refraktären endokrinen Malignomen auf. Das Studiendesign befindet sich aktuell noch in der Planung. Die Vorstellung in der AG Endokrine Tumore wurde empfohlen. Das Projekt wird als YMO-Studie gelistet, eine YMO-Studien-ID wird beantragt.

5. Nanoliposomal irinotecan (MM-398) + 5-fluorouracil/leucovorin or gemcitabine +  cisplatin in advanced biliary tract cancer - The NIFE trial, An prospective, open label, non-comparative, randomized, multicenter phase II trial (Dr. Ettrich, Dr. Berger, Ulm)
Diese Idee zur Erstlinientherapie von Gallenwegskarzinomen plant die Untersuchung des Stellenwertes von nanoliposomalem Irinotecan (MM-398) + 5-Fluorouracil/Leucovorin oder standard first line Gemcitabine + Cisplatin. Es handelt sich um eine randomisierte multizentrische Phase II-Studie mit einem ausgedehnten tranlationalen Programm. Als mögliches YMO-Projekt sollte Herr Dr. Ettrich (Ulm) als LKP benannt werden. Die Vorstellung zur weiteren kritischen Diskussion in der Leit- und Arbeitsgruppe Hepatobiliäre Tumore wurde durch das YMO-Plenum und durch den AIO-Vorstand empfohlen. Das Projekt wird als YMO-Studie gelistet, eine YMO-Studien-ID wird beantragt

6. Registerstudie Pankreaskarzinom (Dr. Ettrich, Dr. Berger, Ulm)
Die von Dr. Berger und Dr. Ettrich von der Uniklinik Ulm geplante Registerstudie plant den Einschluss von Patienten mit Erstdiagnose eines Pankreaskarzinoms eines jeden Stadiums. Die prospektive Erhebung klinischer und epidemiologischer Daten ist geplant, außerdem die Erfassung von Lebensqualität und Sammlung von Biomaterial (Gewebe, Blut). Aus hausinternen Mitteln ist ein Start im südwestdeutschen Raum geplant, gefolgt von einer nationalen und internationalen Ausweitung (Kooperation mit TTD Spanien). Nationale Kooperationspartner sind gewünscht. Interessierte melden sich bitte unter andreas.berger@uniklinik-ulm.de oder thomas.ettrich@uniklinik-ulm.de. Darüber hinaus wurde die Vorstellung in der AG Pankreaskarzinom empfohlen. Das Projekt wird als YMO-Studie gelistet, eine YMO-Studien-ID wird beantragt.

7. DURATION: DURvalumab in frAil and elder PaTIents with stage fOur Nsclc (Dr. Kuon, Heidelberg)
Diese Studienidee aus der Thoraxklinik Heidelberg (Prof. Thomas) plant die Untersuchung des Stellenwertes von Durvalumab bei älteren (>70 Jahre) und komorbiden Patienten mit Stadium IV-NSCLC. Ein vierarmiges Studiendesign wurde vorgestellt: Chemotherapiedublette vs. Durvalumab vs. Monochemotherapie vs. Durvalumab. Das Studiendesign wurde kontrovers diskutiert, insbesondere wurde auf das Fehlen von Daten aus klinischen Phase-I-Studien hingewiesen. Die Vorstellung zur weiteren kritischen Diskussion in der Leit- und Arbeitsgruppe Thorakale Onkologie wurde durch das YMO-Plenum und durch den AIO-Vorstand empfohlen. Voraussetzung für die Annahme als YMO-Projekt ist, dass Herr Dr. Kuon, welcher die Studie vorstellte, als LKP benannt wird.

8. Patientenadhärenz bei oralen Tumortherapien (Dr. Kaiser, Göttingen und Dr. Haas, Landshut/München)
Das von Dr. Kaiser von der Uniklinik Göttingen vorgestellte Projekt zur Versorgungsforschung untersucht die Verbesserung der Patientenadhärenz und –sicherheit durch Einsatz einer Fachkraft für orale und subkutane Tumortherapie. Vom YMO-Plenum wurde eine multizentrische Durchführung dieses Projektes empfohlen, jedoch ein monozentrischer Start dieses Projektes in der Praxis Dr. Vehling-Kaiser in Landshut ist ab Q1/2016 geplant. Die Vorstellung in der Arbeitsgruppe Supportivtherapie wurde durch das YMO-Plenum und durch den AIO-Vorstand befürwortet.

Für die Young Medical Oncologists innerhalb der AIO, Berlin, 30.11.2015

Dr. Andreas Berger
Uniklinik Ulm
andreas.berger@uniklinik-ulm.de

Dr. Michael Haas
LMU München
michael.hass@med.uni-muenchen.de