Arbeitsgruppe Geriatrische Onkologie - Informationen

Bericht der Arbeitsgruppe vom November 2018

Die Arbeitsgruppe Geriatrische Onkologie wurde als eine gemeinsame Arbeitsgruppe der DGHO (Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie) und der DGG (Deutsche Gesellschaft für Geriatrie) gegründet und besteht heute als gemeinsame AG der DGHO, DGG und der AIO. Ausgangspunkt der AG ist, dass das Gebiet der Geriatrischen Onkologie eine interdisziplinäre Aufgabe darstellt, die es klinisch und wissenschaftlich zu begleiten gilt. So ist die Population alter Patienten mit gesundheitlichen Einschränkungen, die dazu führen, dass Patienten nicht mit der jeweils etablierten Standardtherapie behandelt werden können, bisher nicht ausreichend in klinischen Studien und Registern untersucht. Die Arbeitsgruppe hat deshalb in der Planung von Studien der Phase II und III eine beratende Rolle übernommen.

Das in Zusammenarbeit mit der AG Geriatrische Onkologie durchgeführte Patientenregister der Initiative Geriatrische Hämatologie und Onkologie (IN-GHO®) in dem Patienten im Alter von 70 Jahren und älter und aktueller Therapieentscheidung eingeschlossen wurden ist zur Publikation eingereicht.

Studien der Arbeitsgruppe

Pankreaskarzinom: AIO‐GER‐0115: A multicenter phase 4 geriatric assessment directed trial to evaluate gemcitabine +/‐ nab‐paclitaxel in elderly pancreatic cancer patients (GrantPax) Ansprechpartner: Nicolai.Haertel@umm.de
Die Rekrutierung wurde im Oktober 2018 mit dem Einschluss des 33. Patienten beendet.