Arbeitsgruppe Onkologische Therapieprotokolle im Internet - Informationen

Bericht der Arbeitsgruppe vom November 2018

Die Arbeitsgruppe diskutiert auf den Jahrestreffen die aktuellen Entwicklungen auf diesem Sektor. Insgesamt ist ein zunehmendes Interesse an der Thematik festzustellen.

Mehrere Kliniken verwenden die digitalisierten Protokolle im klinischen Alltag.

Die jährlichen Diskussionen der aktuellen Entwicklung des Onkopti®-Projektes (www.onkopti.de) tragen dazu bei, die Anforderungen und Wünsche aus der Praxis aufzunehmen.

Das Projekt wird seit 2007 vom Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering - IESE in Kaiserslautern kontinuierlich entwickelt. Digitale Exportvarianten für die Programme Cato, Microsoft Excel (OptiTemplate) und weitere Anwendungen sind im XML und Json Format im Einsatz.

In regelmäßigen Projektbesprechungen werden die Datenbank und der Datenexport systematisch ergänzt. Mittlerweile sind über 1000 Protokolle standardisiert angelegt und können digitalisiert verwendet werden. Neue Protokolle werden kontinuierlich ergänzt und auf der Homepage angezeigt. Basis sind aktuelle Publikationen und Empfehlungen von Leitlinien. Somit ist es möglich Protokolle in durchgehend digitalisierten Prozessen einzusetzen. Die Protokolle sind sehr umfangreich und umfassen die Informationen, die von der ASCO zur Durchführung von Chemotherapie gefordert werden.

Studienprotokolle sind nicht öffentlich einsehbar und können differenziert den berechtigten Studienteilnehmern zur Verfügung gestellt werden.