Arbeitsgruppe Kolon-/Rektum-/Dünndarmtumoren - Informationen

Bericht der Arbeitsgruppe vom November 2019

Im vergangenen Jahr wurden aus unserer Arbeitsgruppe erneut Forschungsaktivitäten auf nationalen und internationalen Kongressen als orale Präsentation bzw. Posterdiskussionen vorgestellt. Besonders hervorzuheben ist hierbei die VOLFI Studie (LKP M. Geissler) welche seit einigen Wochen auch als Vollpublikation beim Journal of Clinical Oncology erschienen ist. Ebenso als orale Präsentation wurden die Daten der IMPALA Studie (LKP S. Hegewisch-Becker) präsentiert, welche leider den primären Endpunkt, eine Verbesserung des OS durch eine Maintenance Therapie mit dem TLR9 Agonisten Lefitolimod, nicht erreicht hat.

Im letzten Jahr konnte die Rekrutierung der PARLIM Studie (LKP D. Modest) mit 115 Patienten im peri-operativen Setting abgeschlossen werden. Geplant ist hier eine Folgestudie (PORT Studie) welche die additive Therapie mit FOLFOXIRI gegenüber der strukturierten Nachsorge prüfen soll. Die Optimierung der perioperativen Therapie des kolorektalen Karzinoms über Liquid Biopsie prüft die CIRCULATE Studie (LKP G. Folprecht) welche Patienten im UICC Stadium II einschließt. Die Colopredict 2.0 Studie (LKP A. Reinacher-Schick) sammelt weiterhin Tumorproben und testet diese auf wichtige prognostische Änderungen (MSI, RAS, BRAF etc.). Hierdurch werden weitere Studienprojekte, wie z.B. die geplante ATOMIC Studie (MSI-h Patienten mit UICC III Tumoren) erst ermöglicht.

Die Entwicklung von anti-angiogenen Biomarkern wird durch die PERMAD Studie (LKP T. Seufferlein) vorangebracht. Hier ist die Phase-I der Studie nun abgeschlossen, die zweite Phase, also ein Umstellen der anti-angiogenen Therapie getriggert durch den Verlauf von anti-angiogenen Plasma Biomakern wird nun in einem randomisierten Vergleich in der Studie untersucht.

Ein wichtiges Thema ist die Maintenance Therapie. Hier sind mit der PanaMa Studie (LKP D. Modest), der FIRE-4 Studie und der FIRE-6 Studie (LKP jeweils V. Heinemann) aktuell drei Studien in Rekrutierung. Die FIRE-4 Studie testet zusätzlich noch die Re-Induktion von Cetuximab in späteren Therapielinien (primärer Endpunkt).

Die Behandlung der RAS mutierten Patienten welche eine geringe RAS Mutationslast haben wird durch die nun aktive FIRE-5 Studie getestet werden, welche ebenso wie die weiterhin rekrutierende FIRE-4.5 Studie sich um mutierte Tumoren und damit eine besonders schlechte prognostische Gruppe kümmert.

Erfreulicherweise wurde die MEFOX Studie (LKP T. Seufferlein) von der Deutschen Krebshilfe gefördert.  In dieser Studie werden wir hoffentlich klare Aussagen zu viel diskutierter Frage der Wirksamkeit von Methadon zusätzlich zu einer Standardchemotherapie erhalten.

Die Elderly Studie (LKP R. Hofheinz) kümmert sich um die Verbesserung der Behandlung älterer Patienten und rekrutiert weiterhin in der Erstlinientherapie. Die RAMTAS Studie (LKP S. Kasper-Virchow) ist zu Beginn von 2019 gut gestartet und untersucht die Kombination von TAS-102 mit Ramucirumab. 

Ein Schwerpunkt der Arbeit innerhalb der Gruppe in 2019 lag auf der interdisziplinären Abstimmung von Empfehlungen zur optimierten MRT Diagnostik als Basis für die differenzierte Therapie des lokal fortgeschrittenen Rektumkarzinoms und nicht zuletzt als Einschlußkriterien für die kommenden randomisierten Studien der Deutschen Rektumkarzinom-Studiengruppe (ACO / ARO / AIO). Auf der Frühjahrstagung der AIO fand hierzu eine Sitzung mit Vertretern der Chirurgie (Profs P. Piso, M. Ghadimi), der Radioonkologie (Prof. C. Rödel) sowie der Deutschen Röntgengesellschaft (Prof. U. Attenberger) statt, deren Ergebnisse zum Einen publiziert werden sollen, zum Anderen auf der AIO Homepage zur Verfügung stehen werden. Von den beiden randomisierten Phase-II Studien der GRCSG, die zur Vorbereitung für die kommende Phase-III Studiengeneration initiiert wurden, konnten dieses Jahr die Studie zur „Total neoadjuvant Therapy“, TNT) für die Patienten mit einem hohen Risiko für ein Lokalrezidiv abgeschlossen und publiziert werden (Fokas et al. J Clin Oncol 2019). Aus dieser Studie heraus wurde der experimentelle Arm für die kommende Studie ACO/ARO/AIO 18.1 entwickelt (LKP C. Rödel), eine TNT beginnend mit der RChT gefolgt von drei Zyklen konsolidierendem FOLFOX. In der 18.1 Studie wird dieses Regime mit der Standard RChT (d.i. Capecitabin- oder 5-FU basierte RChT) verglichen. Die noch laufende Studie ACO/ARO/AIO 0214 untersucht die alleinige neoadjuvante FOLFOX Therapie +/- Aflibercept bei Patienten, deren Tumor im MRT ein niedriges Risiko für ein Lokalrezidiv zeigt.

Erfreulicherweise hat die Deutsche Krebshilfe die neuen Studien der GRCSG gefördert; beide Studien wurden in enger interdisziplinärer Abstimmung konzipiert. Sie sind komplementär und sollen idealweise beide an einem Zentrum laufen, so dass jeder Patient mit einem lokal fortgeschrittenen Rektumkarzinom innerhlab einer prospektiven Studie behandelt werden kann. Die 18.2 Studie vergleicht bei Patienten mit einer hinsichtlich des Lokalrezidivs MRT-Niedrig-Risikosituation eine dreimonatige alleinige neoadjuvante FOLFOX Therapie mit der sofortigen Resektion gefolgt von einer Stadien-gerechten Adjuvans (LKP R. Hofheinz). In beiden Studien wird durch die Implementierung von „Mehr Chemotherapie“ bereist vor der Operation eine Verbesserung des „Disease-free survivals“ erwartet (Details dazu im AIO Studienhandbuch).

Ausgewählte Publikationen

Amphiregulin (AREG) and Epiregulin (EREG) Gene Expression as Predictor for Overall Survival (OS) in Oxaliplatin/Fluoropyrimidine Plus Bevacizumab Treated mCRC Patients-Analysis of the Phase III AIO KRK-0207 Trial. Stintzing S, Ivanova B, Ricard I, Jung A, Kirchner T, Tannapfel A, Juette H, Hegewisch-Becker S, Arnold D, Reinacher-Schick A. Front Oncol. 2018 Nov 8;8:474.

Impact of the Localization of the Primary Tumor and RAS/BRAF Mutational Status on Maintenance Strategies After First-line Oxaliplatin, Fluoropyrimidine, and Bevacizumab in Metastatic Colorectal Cancer: Results From the AIO 0207 Trial. Noepel-Duennebacke S, Arnold D, Hertel J, Tannapfel A, Hinke A, Hegewisch-Becker S, Reinacher-Schick A. Clin Colorectal Cancer. 2018 Dec;17(4):e733-e739.

Impact of primary tumour location and RAS/BRAF mutational status in metastatic colorectal cancer treated with first-line regimens containing oxaliplatin and bevacizumab: Prognostic factors from the AIO KRK0207 first-line and maintenance therapy trial. Hegewisch-Becker S, Nöpel-Dünnebacke S, Hinke A, Graeven U, Reinacher-Schick A, Hertel J, Lerchenmüller CA, Killing B, Depenbusch R, Al-Batran SE, Lange T, Dietrich G, Tannapfel A, Arnold D. Eur J Cancer. 2018 Sep;101:105-113.

FOLFOXIRI Plus Panitumumab As First-Line Treatment of RAS Wild-Type Metastatic Colorectal Cancer: The Randomized, Open-Label, Phase II VOLFI Study (AIO KRK0109). Modest DP, Martens UM, Riera-Knorrenschild J, Greeve J, Florschütz A, Wessendorf S, Ettrich T, Kanzler S, Nörenberg D, Ricke J, Seidensticker M, Held S, Buechner-Steudel P, Atzpodien J, Heinemann V, Seufferlein T, Tannapfel A, Reinacher-Schick AC, Geissler M. J Clin Oncol. 2019 Oct 14

Sequential Versus Combination Therapy of Metastatic Colorectal Cancer Using Fluoropyrimidines, Irinotecan, and Bevacizumab: A Randomized, Controlled Study-XELAVIRI (AIO KRK0110). Modest DP, Fischer von Weikersthal L, Decker T, Vehling-Kaiser U, Uhlig J, Schenk M, Freiberg-Richter J, Peuser B, Denzlinger C, Peveling Genannt Reddemann C, Graeven U, Schuch G, Schwaner I, Stahler A, Jung A, Kirchner T, Held S, Stintzing S, Giessen-Jung C, Heinemann V; XELAVIRI/AIO KRK0110 Investigators. J Clin Oncol. 2019 Jan 1;37(1):22-3      

Leukocytosis and neutrophilia as independent prognostic immunological biomarkers for clinical outcome in the CAO/ARO/AIO-04 randomized phase 3 rectal cancer trial. Diefenhardt M, Hofheinz RD, Martin D, Beißbarth T, Arnold D, Hartmann A, von der Grün J, Grützmann R, Liersch T, Ströbel P, Grabenbauer GG, Rieger M, Fietkau R, Graeven U, Weitz J, Folprecht G, Ghadimi M, Rödel F, Rödel C, Fokas E; German Rectal Cancer Study Group. Int J Cancer. 2019 Oct 15;145(8):2282-2291

Randomized Phase II Trial of Chemoradiotherapy Plus Induction or Consolidation Chemotherapy as Total Neoadjuvant Therapy for Locally Advanced Rectal Cancer: CAO/ARO/AIO-12.Fokas E, Allgäuer M, Polat B, Klautke G, Grabenbauer GG, Fietkau R, Kuhnt T, Staib L, Brunner T, Grosu AL, Schmiegel W, Jacobasch L, Weitz J, Folprecht G, Schlenska-Lange A, Flentje M, Germer CT, Grützmann R, Schwarzbach M, Paolucci V, Bechstein WO, Friede T, Ghadimi M, Hofheinz RD, Rödel C; German Rectal Cancer Study Group. J Clin Oncol. 2019 May 31:JCO1900308. doi: 10.1200/JCO.19.00308